Beliebte Posts

Samstag, 30. Juni 2012

möbelhäuser online

Unter dem Weihnachtsbaum lag Jahr die Avid Elixir CR 203mm (vorne/hinten). Zusätzlich gab es diese Matchmaker Befestigungsschellen zur Montage betreffend den vorhandenen X6 Triggern und ebenfalls den neuen Elixir Bremsen.

Haupthaus Amplitudenmodulation Weendespring 6a z.B. Dienstleistungsvertrag a) Grundversorgung beinhaltend 1. Dienstbereitschaft des Personals Zwischen Tag gleichwohl Nacht. 2. Beratung und ebenfalls Hilfe Zwischen den Artikeln des täglichen Lebens. 3. Notrufsystem 4. Wäscheservice ( sammeln und ebenfalls sortieren ). 5. Nutzung Dieser Gemeinschaftsräume 6. Hausmeister- sowie Reparaturservice bei Kleinreparaturen. 7. Pflege des Hauses und ebenfalls des Grundstückes.

kinderzimmermöbel Ein Traum vom eigenen Haus ist einer, den viele Menschen tagträumen. Jene eigenen vier Wände, Miete und insbesondere eigene Regeln. Zugegeben, die promotion schöner Traum. Aber auch Einer muss erst einmal verdient sein. Seit langer zeit muss er uff ( berlinerisch ) den Hauskauf sparen und tausende Entbehrungen annehmen. Wenn es Doch erstmal generell erscheint, dann steht bemerkenswerte Freude ins Haus, Nun gleichsam bemerkenswerte Einwirken (auf), denen er uff ( berlinerisch ) den Leim kann. Bekanntlich möchte man zu dem Hauskauf keine bösen Überraschungen erleben. Drum ( umgangssprachlich ) gibt es sogar da endlich 1 paar Punkte, die man ( n ) beim Hauskauf streng beachten sollte.

Ein Bau eines Hauses ist die promotion absolut besonderes Ereignis sowie bringt viele Entscheidungen mit einander. Bei Ein Planung sollten bereits wichtige Feinheiten behutsam werden, um Zu Buche schlagen zu wirtschaften und auf Seit langem Sicht 1 hervorragendes Bauwerk nach erhalten. So wird beispielsweise Eine gute Wärmedämmung echt . Sowohl unter dem Dach, als auch an allen Außenwänden. Gleichsam Jene Fenster sollten gut isoliert sein und wirklich keine Wärme entweichen lassen. Es gibt zahlreiche Fachleute, Jene bei Einer Planung und bei dem Bau mit ihrem Fachwissen beraten erleben. Das gut gedämmtes Haus wirkt kostengünstiger auf Sicht, dort die Wärme keinesfalls entweichen kann und ebenfalls somit In dem Haus bleibt.

Wird es einmal eine Immobilie und Allerdings Ein Traumwagen? Denn ebenfalls immer man sich später entscheidet, mit für einen Bausparvertrag lassen Sie persönlich gegenseitig jegliche Möglichkeiten bereit. Deswegen ist es überhaupt nicht spießig, sich inside jungen Jahren mit dem Bereich Bausparen nach beschäftigen, denn damit lassen später tausende Träume erfüllen, wenn schon Sobald man ( n ) einander gegen 1 eigenes Haus entscheiden sollte. möbel günstig


View the original article here

Freitag, 29. Juni 2012

billig möbel online

Unter dem Weihnachtsbaum lag Im Jahre die Avid Elixir CR 203mm (vorne/hinten). Außerplanmäßig gab es jene Matchmaker Befestigungsschellen zur Montage betreffend den vorhandenen X6 Triggern und ebenfalls den neuen Elixir Bremsen.

Am vergangenen Wochenende wurden hinein Pforzheim eine gute Deutschen Jugendmeisterschaften in der sparte Synchronschwimmen mithilfe den SSC Karlsruhe ausgetragen. Das Staff aus Schwenningen, dies aus insgesamt 21 Schwimmerinnen zwischen 11 und 23 Jahren grundstock, trat in jeder der drei Altersklasse mit unterschiedlichen Küren an. Mit unterschiedlichen Erwartungen gleichwohl Zielen reisten diese einzelnen Altersgruppen des SSC in Pforzheim an sowie mit unterschiedlichen Ergebnissen kehrten diese jungen Damen Unmiitelbar nach Schwenningen zurück.

kindermöbel Lärchenholz wirkt eines Ein schwersten sowie härtesten einheimischen Hölzer und ebenfalls hat äußerst sehr gute Festigkeitseigenschaften. Es erscheint immer zäher und ebenfalls harzreicher als Kiefernholz, formstabil sowie verzieht ausschließlich minimal. In dem Freien wirkt Lärchenholz gleichfalls ohne mit Holzschutzmitteln chronisch sowie bildet eine silbergraue Lage. Wird dieser Effekt gar nicht gewünscht, kann Lärchenholz vor Einer In dem Freien imprägniert werden. Soll die Oberfläche von Lärchenholz gebeizt werden, müssen vorher die Harzreste reiflich mit Lösungsmitteln entfernt werden. Aufgrund des hohen Harzgehalts wird eine mit ölhaltigen Lacken nicht zu empfehlen.

Eine gute Buhnenstrasse wirkt Profi rein Sachen "Bewertung betreffend Handwerkern". Denn 1 Unternehmensverbund, Einer bis dato sehr viel Ehrenbezeigung einstecken durfte, kam mit Einer Lieferung hinein gleichwohl mußte In dem fach Internet-Tagebuch Kritik einstecken. Ein unsportliche Verein bemühte sich Doch nicht echte, mit der ausstehenden Lieferung schnell nach kommen, sondern drohte unangenehme Konsequenzen an, Falls der Kritik-Beitrag überhaupt nicht umgehend verschwindet.

Eine sehr gute Inspiration, ist dies absolute muss für modernes Wohnen, denn Sowie er neu in eine Wohnung zieht danach sieht dort die gesamtheit noch äußerst kahl gleichwohl trist aus. Allerdings Falls man ( n ) Beispielsweise inside verschiedenen Zeitungen, Möbelhäusern, Zusammen mit Freunden oder gleichsam In dem Net Anregungen holt, kann wenn schon die kahlste Wohnung auf modernes Wohnen hinweisen. Modernes Wohnen kann Zu händen jeden einzelnen auch nur schön und lukrativ sein, wenn man so wie man die gesamtheit einrichtet auch unmiitelbar nach seinem eigenen Geschmacksrichtung geht. möbel bestellen


View the original article here

Dienstag, 19. Juni 2012

Hausmesse Süd: 18 Unternehmen sind am Start

An der Hausmesse Süd beteiligen sich 18 Unternehmen. Hausmesse Süd 18 Unternehmen sind am Start

Wie früher auch, findet die Hausmesse Süd in diesem Jahr rechtzeitig vor der "imm cologne" statt: Von Sonnabend, 29. September, bis Sonntag, 7. Oktober, zeigen 18 Unternehmen ihre Neuheiten in den eigenen Ausstellungszentren. "Möbelmarken machen Märkte" lautet das Motto, denn es geht nicht nur um die Möbel selbst, sondern auch um Verkaufskonzepte, Strategien und Präsentationen.

Neu dabei sind Lavida, Kracke und Dietz, wobei Kracke Sitzmöbel sich bei Lavida im Ausstellungszentrum direkt an der A 81, Ausfahrt Oberndorf, präsentiert. Wer zum Schlafzimmerhersteller Dietz möchte, steuert Pfalzgrafenweiler an.

Außer den drei Newcomern wieder dabei: Rolf Benz, Elro Ellsässer, Erpo, F.a.n. Frankenstolz Schlafkomfort, Gwinner, Himolla, Moll, Nolte Möbel, Paidi, Rauch, Rempp, Ruf Betten, Spectral Audio Möbel, Topstar und Wössner.


View the original article here

Montag, 18. Juni 2012

Vivanti: Mehr Aussteller, mehr Fläche

11.06.12 13:23

Rubrik: Möbelmarkt, InteriorFashion

Düsseldorf. „Als Messe der Ideen und Lösungen“ will sich die Düsseldorfer Lifestyle-Messe Vivanti positionieren, die Ende Juni zum dritten Mal über die Bühne geht. „Unsere Besucher sollen das Besondere finden“, lautet der Anspruch der Veranstalter. Diesem Ziel wird die Vivanti vom 30. Juni bis 2. Juli mit über 470 Ausstellern und einer zusätzlichen Messehalle gerecht. Das Plus an Fläche ermöglicht qualitatives Wachstum unter den Ausstellern: Vor allem der Bereich für Markenartikler und Design-Agenturen wurde erweitert und erstreckt sich nun von Halle 1 auch in den Übergang zu Halle 2. Während in Halle 1 der Schwerpunkt auf Design und Trends liegt, ist den Ausstellern aus den Bereichen Gourmet und gedeckter Tisch die Halle 2 vorbehalten. In Halle 3 liegt der Fokus auf Wohnaccessoires,  Floristik und Geschenkideen. Und in der neu hinzu gekommenen Halle 4 dreht sich alles um Papeterie/Schreibkultur, persönliche Accessoires/Mode, und die Kinderwelt.
Neben Lifestyle in seiner ganzen Bandbreite bereichert die Vivanti mit internationalen Ausstellern aus den Niederlanden, Belgien, Dänemark, Schweden, Großbritannien, der Schweiz und anderen europäischen Ländern ihr Profil und die Auswahl für den Handel.
Neben Neuheiten und Trends für Herbst-/Winter 2012/13 inspiriert die Messe ihre Besucher mit fünf aktuellen Lifestyle-Trends, die ausgesuchte Messeneuheiten in den kaufkräftigen Stilgruppen „Trend“, „Natur“, „Design“ und „Tradition-Werte“ positioniert. Darüber hinaus bildet die Design-Allee in Halle 2 die konzeptionelle Klammer für innovative, frische Produkte-Ideen. Hier präsentieren sich junge Designer, Manufakturen und Ateliers, deren Kreationen Sortimente individualisieren und bereichern.


View the original article here

Sonntag, 17. Juni 2012

Hermes: Paketshop-Netz in UK eröffnet

11.06.12 13:08

Rubrik: Möbelmarkt

Hamburg. Hermes baut seine Präsenz in Europa weiter aus: In Großbritannien hat Hermes heute 500 Paketshops in 25 Großstädten offiziell eröffnet. Wie das Unternehmen im Rahmen einer Pressekonferenz in London mitteilte, sollen bis zum Jahresende 1.000 Shops in 50 britischen Metropolen für Hermes-Kunden bereit stehen. Mit über 16.200 Shops unterhält Hermes damit das bis dato größte Netz von Annahmestellen für den privaten Paketversand in Europa. In Deutschland, Österreich und Russland haben sich die Hermes-Paketshops zusätzlich zum Privatversand bereits fest als alternative Zustelladresse für den Handel etabliert.
„Wir freuen uns, jetzt auch im wachsenden britischen Paketmarkt mit Hermes Paketshops vertreten zu sein“, sagt Marc Dessing, COO der Hermes Europe GmbH. „Nachdem wir in Deutschland bereits 14.000 Shops betreiben und auch in Österreich und Russland erfolgreich gestartet sind, erweitern wir damit effektiv unsere internationale Paketshop-Präsenz. Zugleich offerieren wir britischen Versandhandelskunden eine echte Alternative im Paketversand, die sich durch Service und eine besondere Nähe zum Kunden auszeichnet.“


View the original article here

Samstag, 16. Juni 2012

AUMA: Positive Bilanz der Messewirtschaft 2011

AUMA legt die 128 Seiten starke Bilanz der Messewirtschaft 2011 vor. AUMA Positive Bilanz der Messewirtschaft 2011

Die deutsche Messelandschaft hat im Jahr 2011 wieder zu alter Form gefunden: Die Besucherzahlen der insgesamt 134 durchgeführten Messen legten im Durchschnitt um 4,1 Prozent zu, die Ausstellerzahlen um 3,1 Prozent. Dies geht aus dem Jahresbericht "Die Messewirtschaft - Bilanz 2011" hervor, den der AUMA kürzlich veröffentlicht hat. Auf 128 Seiten beleuchtet der Bericht den Zustand und die Perspektiven der deutschen Messewirtschaft.

Die positive Bilanz hat laut dem Bericht ihren Ursprung in der insgesamt positiven Entwicklung der Weltwirtschaft. Mit über 50 Prozent Anteil ausländischer Aussteller und rund 30 Prozent ausländischer Fachbesucher, wachse vor allem die Attraktivität deutscher Leitmessen auf internationaler Ebene. Viele Unternehmen aus Ländern außerhalb Europas nutzen deutsche Messen, um sich erstmalig auf dem europäischen Markt zu positionieren. Den Grund sieht der AUMA einerseits in der ungebremst hohen Kaufkraft deutscher Konsumenten und der guten Verfassung der Industrie, andererseits in der Qualität der Messen.

Für die Zukunft prognostiziert der AUMA ein weiteres Wachstum der Messewirtschaft. Laut einer von AUMA in Auftrag gegebenen Befragung deutscher Aussteller durch TNS Emnid wollen 30 Prozent der ausstellenden Unternehmen zukünftig mehr Geld in Messen investieren. 55 Prozent planen gleichbleibende Ausgaben und nur 15 Prozent wollen die Ausgaben für Messen senken.


View the original article here

Freitag, 15. Juni 2012

Tipps für den gesunden und umweltbewussten Möbelkauf

Tipps für den gesunden und umweltbewussten Möbelkauf Möbel mit schöner Oberfläche bestehen oftmals aus billigen Spanplatten. Um Möbel aus Echtholz zu erwerben sollte man beim Kauf auf die richtigen Möbelsiegel achten.Essen.  Umweltbewusstes Leben spielt für immer mehr Menschen eine wichtige Rolle. Die Einrichtung der eigenen Wohnung gilt daher als wichtiger Wohlfühlfaktor. Natürliche Holzmöbel tragen in der Wohnung zu einem angenehmen Klima bei.

Wert auf die Gesundheit legen heutzutage (fast) alle – auch oder gerade in den eigenen vier Wänden. Eine entscheidende Rolle hierbei spielen die Möbel. Wer gesund – und umweltbewusst – wohnen möchte, sollte deshalb bei deren Kauf auf einige Punkte achten.

Das betrifft vor allem Material und Herstellung. Beispiel Holz: Hier gibt es gravierende Unterschiede. Hinter Möbeln mit schöner Holzoberfläche verbergen sich nicht selten billige Spanplatten. Die können Klebstoffe aus Formaldehyd enthalten und damit möglicherweise das Raumklima verpesten. In hoher Konzentration führt das zu Unwohlsein, Kopfschmerzen, Atem- oder anderen Gesundheitsbeschwerden.

Dagegen wirken sich Möbel aus Massivholz sogar günstig auf das Raumklima aus. „Echtholz hat die positive Eigenschaft, Feuchtigkeitsüberschüsse aus der Raumluft aufzunehmen und sie bei trockener Luft wieder abzugeben. Über das gesamte Jahr hinweg – insbesondere in den feuchten Winter- und trockenen Sommermonaten – reguliert es so das Raumklima zum Wohle der Bewohner“, erklärt Dr. Lucas Heumann, Vorsitzender der Initiative Pro Massivholz.

Eine weitere wichtige Frage ist die Ergonomie der Möbel. Wer stundenlang auf seinem Bürostuhl „geklebt“ hat, kennt das Problem: Der Rücken zwickt und zwackt. Die Lösung lautet: Vorbeugen und direkt beim Kauf der neuen Möbel auf die größtmögliche Ergonomie achten. Orientierung bieten verschiedene Gütesiegel – und nicht vergessen: immer ausführlich Probesitzen und -liegen!

Diese Möbelsiegel helfen beim Kauf:

Der Blaue Engel: Hiermit ausgezeichnete Möbel wurden umweltschonend produziert und setzen – wenn überhaupt – nur begrenzt Schadstoffe wie beispielsweise Lösungsmittel, Formaldehyd und Weichmacher frei.Das Goldene M: Bei dem RAL-zertifizierten Prüfsiegel stehen Schadstofffreiheit und Qualitätsstandards der Möbel im Vordergrund.FSC-Siegel: Kennzeichnet Möbel, deren Holz aus umweltgerechten, sozial verträglichen und ökonomisch bewirtschafteten Wäldern stammt.ÖkoControl-Siegel: Schadstoffgeprüfte und nachhaltig produzierte Möbel; wird vergeben vom Europäischen Verband ökologischer Einrichtungshäuser.AGR-Gütesiegel: Rückengerechte bzw. besonders ergonomische Produkte; das Siegel wird vergeben von der Aktion Gesunder Rücken e.V.Martin H. Müller


View the original article here

Donnerstag, 14. Juni 2012

EVL-Verbandstag: Lifestylisten erobern Essen

Feierabendbierchen nach getaner Arbeit: Die EVL-Mitglieder im Essener Unperfekthaus. EVL-Verbandstag Lifestylisten erobern Essen

Die Jahrestagung des Europäischen Verbands Lifestyle (EVL) in Essen zeigte, aus welchem Holz die Interessengemeinschaft geschnitzt ist. Denn neben einem intensiven Arbeitsprogramm kamen auch Kultur und Spaß nicht zu kurz - eben ganz so, wie es sich für einen bunten Branchenverband gehört. Von den aktuell 116 Mitgliedern waren 50 in der Ruhrmetropole dabei. Geschäftsführerin Heike Tscherwinka setzte gleich am Freitag heiße Themen auf die Agenda. Nach der Keynote Speech von Achim Fringes zum Thema Neuromerchandising wurde in kleinen Arbeitsgruppen unter anderem über die nationale und internationale Messelandschaft, über den Umgang mit Handelsvertretern oder über den neuen europäische Zahlungsverkehrsraum (SEPA) diskutiert.

Danach ging es dann richtig zur Sache, denn im Anschluss moderierte Jan Philippi eine Diskussionsrunde zum Thema China. Die deutliche Ausgangsfrage: Fliegt uns China um die Ohren bzw. wie sieht die Zukunft der chinesischen Produktionsstätten aus? Obwohl sich das Business im Reich der Mitte in den vergangenen Monaten durch steigende Frachtkosten und den schwächelnden Euro-Kurs weiter erschwert hat, waren sich die EVLer einig, dass es im Volumengeschäft vorerst keine Alternative zu China gibt. Die dortige Infrastruktur ist mit ihren Autobahnen und Tiefseehäfen noch um ein Vielfaches besser als in den vermeintlichen Auftsteigerstaaten Kambodscha, Laos, den Philippinen oder Indien. Fest steht aber auch, dass Importeure von chinesischer Ware weiter mit steigenden Preisen rechnen müssen. Die Lohnkosten in China werden weiter zulegen.

Im "Unperfekthaus" (Foto) in der Essener Innenstadt ließen die Mitglieder dann den ersten Veranstaltungstag ausklingen. Der kreative Hotspot entzieht sich als "Künstlerdorf, Kneipe und Hotel" jeder Kategorisierung und stellte so den geeigneten Rahmen für den Lifestyle-Verband.

Nach der Mitgliederversammlung am Samstagmorgen ging es dann zum Weltkulturerbe Zeche Zollverein inklusive einer Führung durch das Red Dot Museum. In der 11 Freunde-Bar im angesagten Stadteil Rüttenscheid feierten die EVLer abends den Eins-zu-null-Sieg der Deutschen und ließen die Tagung somit in jeder Hinsicht erfolgreich ausklingen.

Der Essener Verbandstag demonstrierte, worauf es dem EVL ankommt: Obwohl die angeschlossenen Unternehmen in verschiedenen Segmenten aktiv sind - von der Serviette bis zu Handwerkskunst aus dem Erzgebirge ist beinahe jedes Konsumgut vertreten - und in ihrer Marktbedeutung unterschiedlich anzusiedeln sind, gelingt es dem Verband gemeinsame Interessen zu formulieren. Der Austausch zwischen großen und kleinen Unternehmen klappt und bringt alle voran.

Einen ausführlichen Bericht über den Kongress lesen Sie in der Juni-Ausgabe der möbel kultur.


View the original article here

Mittwoch, 13. Juni 2012

Hausmesse Süd: Drei neue Aussteller

11.06.12 12:51

Rubrik: Möbelmarkt, InteriorFashion

Schramberg. Neu bei der Hausmesse Süd sind in diesem Jahr drei Unternehmen: Lavida, Kracke und Dietz. Auf Lavida darf man besonders gespannt sein: Hier stellt Kracke mit aus – und zwar im neuen Ausstellungs-Zentrum direkt an der A 81 (Ausfahrt Oberndorf). Auch die Präsentation beim Schlafzimmer-Hersteller Dietz in Pfalzgrafenweiler gehört zum Pflichtprogramm.

Wie in früheren Jahren findet die Hausmesse Süd in diesem Jahr nur einmal statt: Von Samstag, 29. September, bis Sonntag, 7. Oktober. Damit werden die Hausmessen laut Veranstalter wieder in der Zeit veranstaltet, die schon immer von den Herstellern und vor allem auch vom Möbelhandel als richtig eingestuft wurde: Rechtzeitig vor dem Großereignis imm Cologne präsentieren unter dem Leit-Motto „Möbelmarken machen Märkte“ die 18 Unternehmen in erstklassig inszenierten Ausstellungen ihre Neuheiten, heißt es in einer Pressemitteilung. Daneben wird es auch um neue Verkaufskonzepte, veränderte Strategien und insbesondere auch um optimale Präsentationen gehen.

„Alles in allem sind die beteiligten Unternehmen mit großem Optimismus an der Vorbereitung ihres Hausmesse Süd-Auftrittes, wobei selbstverständlich auch die schon sprichwörtliche  Gastfreundschaft wieder eine wichtige Rolle spielen wird“, heißt es.


View the original article here

Neckermann-Belegschaft streikt für Sozialplan

Drucken per Mail Neckermann will künftig als reiner Online-Versender mit den Schwerpunkten Technik und Möbel agieren. Foto: Frank Rumpenhorst Neckermann will künftig als reiner Online-Versender mit den Schwerpunkten Technik und Möbel agieren. Foto: Frank Rumpenhorst Neckermann will künftig als reiner Online-Versender mit den Schwerpunkten Technik und Möbel agieren. Foto: Frank Rumpenhorst Neckermann will künftig als reiner Online-Versender mit den Schwerpunkten Technik und Möbel agieren. Foto: Frank Rumpenhorst

Frankfurt/Main. Beim Versandhändler Neckermann sind am Montag mehrere hundert Beschäftigte in einen ganztägigen Warnstreik getreten. «Wir gehen davon aus, dass heute kein Paket das Zentrallager verlässt».

Dies sagte Verdi-Sekretär Bernhard Schiederig auf einer Demonstration in der Nähe des Firmensitzes im Frankfurter Osten. Hier sollen zum Jahresende mehr als die Hälfte der 2500 Vollzeitjobs gestrichen werden, weil sich Neckermann von Textilhandel und Zentrallager trennen will.

Der maßgebliche Finanzinvestor Sun Capital habe bislang keinerlei Mittel für einen Sozialplan oder eine Qualifizierung der Beschäftigten in Aussicht gestellt, klagt Verdi. Neckermann will künftig als reiner Online-Versender mit den Schwerpunkten Technik und Möbel agieren.

Nach Schiederigs Angaben haben am Montag rund 500 Beschäftigte mit Beginn der Frühschicht die Arbeit niedergelegt, um in den Verhandlungen Druck zu machen. Die Logistiksparte habe sich komplett beteiligt, während in der Verwaltung doch noch viele hofften, dass ausgerechnet ihr Job erhalten bleiben könnte. (dpa)

An der Börse in Madrid. Die europäischen Aktienmärkte profitieren von dem Hilfsangebot an das Euro-Sorgenkind Spanien. Foto: Sergio Barrenechea

Die Finanzmärkte haben zu Wochenbeginn positiv auf das Hilfsangebot an das Euro-Sorgenkind Spanien reagiert. Der Euro ... Mehr...


View the original article here

Dienstag, 12. Juni 2012

Mittelstandsverbund - ZGV: Hollmann rückt in Aufsichtsrat der ADG

Wilfried Hollmann, Präsident des Mittelstandsverbundes, wurde zum stellvertretenden Verwaltungsratsvorsitzenden und damit zugleich satzungsgemäß in den Aufsichtsrat der ADG gewählt. Mittelstandsverbund - ZGV Hollmann rückt in Aufsichtsrat der ADG

Die Akademie Deutscher Genossenschaften (ADG) kann eine sehr positive Entwicklung verbuchen. Das berichtete Vorstandsvorsitzender Axel Kehl während der Mitgliederversammlung und Verwaltungsratssitzung. So sei bereits Ende April 2012 mehr als 90 Prozent des Plansolls für das Gesamtjahr gebucht gewesen. Des weiteren habe die Qualität der Angebote und des Managements der ADG im internationalen Ranking namhafter Business-Schools einen Spitzenplatz belegt.

Besondere Perspektiven bietet laut Axel Kehl die Gemeinschaftsinitiative im Bereich der "Gewerblichen Waren" unter dem Titel "Akademie der Verbundgruppen". Diese wurde im Juni 2011 vom Mittelstandsverbund und der ADG als Gemeinschaftsmarke ohne eigene Rechtsform initiiert. Zur engeren Verzahnung der beiden Partner wurde vereinbart, die jeweils obersten Repräsentanten in die gegenseitigen Spitzengremien aufzunehmen. Der Mittelstandsverbund hat Axel Kehl bereits in Präsidium kooptiert. Daher wählte nun die Mitgliederversammlung der ADG Wilfried Hollmann (Foto), Präsident des Mittelstandsverbundes, einstimmig zum stellvertretenden Verwaltungsratsvorsitzenden und damit zugleich satzungsgemäß in den Aufsichtsrat der ADG.


View the original article here

Montag, 11. Juni 2012

Cosentino: Facebook-Nutzer entscheiden über neue Farbkollektion

Facebook-Nutzer haben über die neue Farbkollektion von "Eco by Cosentino" entschieden. Cosentino Facebook-Nutzer entscheiden über neue Farbkollektion

Basisdemokratie im Internet: Zum ersten Mal wurden die Endkonsumenten in die Entscheidung über die neuen Farben von "Eco" von Cosentino einbezogen. Dazu fand in 14 Ländern weltweit eine Abstimmung bei Facebook statt.

Die meisten Teilnehmer entschieden sich für "Grey Moss". Diese Nuance wird nun Teil der neuen "Eco"- Farbserie, zu der außerdem die Farben "Creamstone", "Red Pine" und "Forest Snow" gehören. Die "Eco"- Oberflächen bestehen zu 75 Prozent aus recycelten Materialien und kombinieren höchste Design- und Leistungsansprüche mit ökologischen Aspekten.


View the original article here