Beliebte Posts

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Nürnberg Messe: Baubeginn von Halle 3A

08.08.12 12:56 Rubrik: Möbelmarkt, Bambini

Nürnberg. Anpacken heißt es ab jetzt für die Arbeiter, Handwerker und Ingenieure auf der größten Baustelle in Nürnberg-Langwasser: Die neue Halle 3A der Nürnberger Messe wird gebaut. Das Gesellschafter-Doppel Maly/Söder und das Geschäftsführer-Doppel Fleck/Ottmann haben – gemeinsam mit dem Spielwarenmesse-Vorstandsvorsitzenden Ernst Kick sowie dem Repräsentanten des Architekturbüros Zaha Hadid – die Bauarbeiten offiziell gestartet.
Spektakulär ist die Architektur des rund 9.000 qm umfassenden Gebäudes, ambitioniert der Übergabe-Termin: Im Februar 2014 muss alles fertig sein. Bis dahin sind u.a. 3.290 Tonnen Stahl und 2.750 qm Glas zu verbauen. Bauherr der Halle ist die Nürnberg Messe, die Spielwarenmesse eG gab ein Darlehen dazu.
Bevor Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Ulrich Maly auch als Oberbürgermeister die Schaufel seines Baggers in den Bau-Sand versenkte, fand er die passenden Worte für den weiteren Ausbau der Nürnberger Messe-Infrastruktur: „Der Erfolg des Messe- und Kongressplatzes Nürnberg strahlt hinaus in die ganze Region. Die Veranstaltungen sorgen in Stadt und Region für direkt und indirekt rund 20.000 Arbeitsplätze und einen jährlichen Umsatz von über einer Mrd. Euro und stärken damit nachhaltig die Wirtschaftskraft.“
Der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Markus Söder, Finanzminister, stellte zum Bau der Halle 3A fest: „Mit über 170.000 qm ist das Messegelände nach dem Ausbau fast so groß wie die Messegelände Stuttgart und Hamburg zusammen!“
Messe-Chef Dr. Roland Fleck kündigte an, dass entgegen der ursprünglichen Beschlusslage eine Million Euro zusätzlich investiert wird: „Im Zuge des unter zeitlichem Hochdruck erfolgenden Planungsprozesses haben wir eine technische Chance erkannt und ergriffen, die Hallenfläche sehr kostengünstig um 900 auf rund 9.000 qm auszuweiten. Mit Zustimmung des Aufsichtsrates wird die Nürnberg Messe deshalb statt 36 Mio. Euro nunmehr 37 Mio. Euro in den Neubau investieren!“
Von Anfang an war die Spielwarenmesse die beschleunigende Kraft beim Ausbau des Messestandortes Nürnberg. Und so ist es auch dieses Mal die Weltleitmesse, deren Wachstum zum schnelleren Bau einer weiteren Halle auf dem Nürnberger Messegelände motiviert. Die hervorragende und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Spielwarenmesse eG zeige sich aktuell im Bau dieser Halle, aber auch mit der kürzlich erfolgten Verlängerung des Rahmenvertrages zwischen Spielwarenmesse eG und Nürnberg Messe GmbH bis einschließlich 2021.

View the original article here


View the original article here

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen